Storys

Elena Krüger/Lisa-Marie Färber

Ausbildung zur Industriekauffrau

Elena Krüger und Lisa-Marie Färber

Wir sind Auszubildende im ersten und zweiten Lehrjahr bei der Firma Faubel & Co. Nachfolger GmbH.

Wir haben uns für die Ausbildung zur Industriekauffrau entschieden, da wir beide schon Vorkenntnisse erlangt haben, indem wir im Bereich Wirtschaft und Verwaltung unser Fachabitur abgeschlossen haben. Aufgrund unseres Abschlusses haben wir uns dazu entschlossen, in dieser Richtung weiter zu arbeiten und unser Vorwissen zu festigen bzw. zu erweitern.

Das Besondere an der Ausbildung bei Faubel ist, dass die Auszubildenden sechs verschiedene Abteilungen für je ein halbes Jahr durchlaufen. In dieser Zeit können wir uns fundiertes Fachwissen aneignen und lernen die einzelnen Aufgabenbereiche optimal kennen. Während unserer Zeit in der Abteilung haben wir ein vielfältiges Aufgabengebiet und eine hohe Verantwortung.

An unserer Ausbildung schätzen wir die vielen hilfsbereiten Mitarbeiter, die uns bei Problemen oder Rückfragen immer gerne unterstützen. Unsere Kollegen und Vorgesetzten sind auch immer sehr interessiert an uns und unseren Aufgaben, des Weiteren setzen sie sich sehr für uns ein.

Typische Aufgaben unserer aktuellen Abteilungen sind zum Beispiel, aus dem Einkauf Bestellungen auslösen, Eingangsrechnungen prüfen und Bestandslisten pflegen. Andere Tätigkeiten, zum Beispiel aus der Personalabteilung: Bearbeitung der Rekrutierung, Betreuung der Schülerpraktikanten und Mitwirkung beim Bewerbermanagement.

Wem würden wir den Beruf zur Industriekauffrau/-mann empfehlen?

Zuerst solltet ihr kein Problem haben, überwiegend längere Tätigkeiten im Sitzen auszuüben. Des Weiteren solltet ihr Spaß am Kommunizieren haben und euch für Aufgaben, die zu organisieren sind, interessieren. Wir würden euch einen Abschluss im Bereich Wirtschaft und Verwaltung empfehlen, da dieser sowie das Jahrespraktikum in einem kaufmännischen Bereich hilfreich für die Ausbildiung sind.

Zunächst hoffen wir, unsere Prüfungen alle zu unserer Zufriedenheit zu bestehen und noch viele neue, weitere Eindrücke und Aufgaben in unserer Firma kennen zu lernen. Zukünftig gesehen freuen wir uns auf alles, was uns noch erwartet.

 

Zurück

Logos Föderung